Alle Kuiperoids & Scattered Objects
mit einer Absoluthelligkeit von mehr als 4.0

Sortiert nach absteigender absoluter Helligkeit

2003 UB313* -1.2 60% » 3000±330 km
Triton -1.2 77% » 2700 km
Pluto -0.8 60% » 2300 km
2005 FY9 0.0 1900 km 2700 km 4200 km
2003 EL61 +0.2 (50% » 1600 km)
Erdmond +0.2 12% » 3475 km
Charon +0.9 50% » 1212±3 km
Sedna* +1.6 900 km 1300 km 2000 km
Orcus +2.3 650 km 900 km 1500 km
Quaoar +2.6 10% » 1250 km
Ixion +3.2 > 15% » < 800 km
2002 AW197 +3.3 9% » 1000 km
Ceres +3.3 9% » 930 km
2002 TX300 +3.3 400 km 600 km 900 km
2002 UX25 +3.6 350 km 500 km 800 km
2002 MS4 +3.8 300 km 450 km 700 km
Varuna +3.7 6 bis 7% » 1000 km
2003 TC302* +3.9 > 4 % » < 1200 km

1. Spalte - frühere/andere Nummern: (90377) Sedna = 2003 VB12, (84552) = 2002 TC302, (90482) Orcus = 2004 DW, (55637) = 2002 UX25, (55636) = 2002 TX300, (50000) Quaoar = 2002 LM60, (55565) = 2002 AW197, (28978) Ixion = 2001 KX76, (20000) Varuna = 2000 WR106

* = scattered object oder abnorm sonnenfern (Sedna)
fett = prominente Groß-Entdeckungen (alle 2000 bis 2005)
normal = andere Bewohner des Kuipergürtels
kursiv = andere Bewohner des Sonnensystems zum Vergleich

2. Spalte: absolute Helligkeit

3.-5. Spalte: Durchmesser bei angenommener Albedo von 50, 25 und 10%; außer wenn der Durchmesser direkt gemessen wurde (dann "Albedo » Durchmesser"; fett bei Kuiperoids, außer bei Charon, in Klammern, wenn wie bei 2003 EL61 eine Dichte identisch Plutos angenommen werden mußte) - alle Zahlen gerundet!

Nach den MPC-Tabellen aller Kuiperoids und Scattered Objects (Stand: Anfang August 2005), einem Paper von Altenhoff et al. von 2004 (das eine Pressemitteilung von 2002 revidiert), einem Posting von F. Lecacheux auf der PLANOCCULT-Mailingliste am 31. Juli 2005 und Bertoldi et al., Nature 439 [2.2.2006] 563-4.

DF 10.8.2005/12.2.2006